base life science: Infosys erwirbt BASE life science für 110 Millionen Euro

eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme des Life-Science-Technologie- und Beratungsunternehmens BASE Life Science bis unterzeichnet
110 Million in einer Bargeldtransaktion.

Die Übernahme des in Dänemark ansässigen Unternehmens zielt darauf ab, die Fähigkeiten im Bereich der Biowissenschaften zu vertiefen und die Präsenz in ganz Europa zu stärken, so das Austauschpaket des Informatik-Majors. Die Übernahme wird globalen Life-Science-Unternehmen helfen, kommerziellen Wert aus Cloud-fokussierten digitalen Plattformen und Daten zu realisieren, um klinische Studien zu beschleunigen und die Arzneimittelentwicklung zu skalieren, fügt die Einreichung hinzu. BASE arbeitet mit führenden Life-Science-Softwaretechnologieanbietern wie Veeva, IQVIA und Salesforce zusammen.

„Diese Übernahme stärkt die umfassende Expertise von Infosys in den Biowissenschaften, erweitert unsere Präsenz in der nordischen Region und in ganz Europa und erweitert unsere Fähigkeiten zur digitalen Transformation mit Cloud-basierten Branchenlösungen“, sagte Ravi Kumar S, Präsident von Infosys.

BASE verfügt über rund 200 Branchenexperten in Dänemark, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Frankreich, Italien und einem Nearshore-Technologiezentrum in Spanien. Das 2007 gegründete Privatunternehmen verzeichnet einen Umsatz von
26,6 Millionen im Geschäftsjahr zum 30. Juni 2022 und
17,7 Millionen im Geschäftsjahr 21. Die Übernahme wird voraussichtlich im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2023 abgeschlossen, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen.

Entdecken Sie die Geschichten, die Sie interessieren

Bleiben Sie über wichtige Tech-News und Startups auf dem Laufenden. Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die neuesten Must-Have-Tech-News, die direkt in Ihren Posteingang geliefert werden.

Ebert Maier

"Typischer Zombieaholic. Allgemeiner Twitter-Fanatiker. Food-Fanatiker. Gamer. Entschuldigungsloser Analyst."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.