Bochum schlägt Bundesliga-Spitzenreiter Union Berlin mit 2:1

BOCHUM, Deutschland: Der abstiegsbedrohte VfL Bochum erzielte am Sonntag, den 23. Oktober, beim 2:1-Sieg gegen Union Berlin in jeder Halbzeit ein Tor. Damit blieb der Bundesliga-Spitzenreiter nur noch knapp an der Tabellenspitze und holte sich mit seinem zweiten Saisonsieg den Aufstieg das Ende der Tabelle.

Union, das mit der besten Abwehr der Liga ins Spiel geht, musste erst seine zweite Niederlage in dieser Saison hinnehmen und kassierte erst im zweiten Spiel dieser Saison mehr als ein Gegentor.

Ein freier Kopfball von Philipp Hofmann zwei Minuten vor der Pause brachte die Bochumer in Führung, Union kämpfte um ein ordentliches Spiel, wobei das hohe Pressingspiel der Gastgeber ein großes Problem für die Mannschaft darstellte.

Unions Milos Pantovic schoss nach einer vollen Stunde knapp am Tor vorbei, doch Bochum, das zu Beginn der zweiten Halbzeit ebenfalls das Holz getroffen hatte, traf erneut.

Diesmal trafen sie im Konter, Gerrit Holtmann vollendete das blitzschnelle Passspiel nach Vorlage von Christopher Antwi-Adjei.

Pantovic hatte eine weitere Chance, Union wieder ins Spiel zu bringen, doch den Elfmeter des ehemaligen Bochumers in der 78. Minute parierte Torhüter Manuel Riemann. Der Serbe traf schließlich tief in der Nachspielzeit mit einem wuchtigen Schuss.

Union bleibt mit 23 Punkten in Führung, einen vor Meister Bayern München. Freiburg ist Dritter von 21.

Bochums zweiter Saisonsieg brachte sie mit sieben Punkten Vorsprung auf den letzten Platz und den 17. Platz vor dem Spiel zwischen Hertha und Schalke am späteren Sonntag.

Rüdiger Ebner

„Internet-Fanatiker. Böser Organisator. Fernseh-Fanatiker. Entdecker. Hipster-freundlicher Social-Media-Junkie. Zertifizierter Food-Experte.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert