Deutsche Aktien fallen bei Börsenschluss; DAX um 1,00 % gefallen Von Investing.com


©Reuters. Deutsche Aktien fallen bei Börsenschluss; DAX um 1,00 % gesunken

Investing.com – Deutsche Aktien waren nach Handelsschluss am Mittwoch niedriger, da Verluste in den Sektoren die Aktie nach unten trieben.

Zum Handelsschluss in Frankfurt verlor der Index 1,00 %, während der Index 2,18 % fiel und der Index 1,57 % verlor.

Die besten Performer der Sitzung waren die Deutsche Börse AG (ETR:), die um 2,91 % oder 4,80 Punkte stieg und zum Handelsschluss bei 169,75 gehandelt wurde. In der Zwischenzeit, Beiersdorf AG ON (ETR:) fügte 2,50 % oder 2,47 Punkte hinzu und endete bei 101,15, und Allianz SE VNA ON (ETR:) legte 1,05 % oder 2,10 Punkte zu und endete bei 202,25.

Die Schlusslichter in der Sitzung waren die Mercedes Benz Group AG (ETR:), die um 6,20% oder 4,04 Punkte fiel und zum Handelsschluss bei 61,15 gehandelt wurde. Porsche Die Automobil Holding SE (ETR:) fiel um 5,56 % oder 3,36 Punkte und endete bei 57,06 und Zalando SE (ETR:) fiel um 5,41 % oder 1,83 Punkte auf 31,97.

Die Spitzenreiter im MDAX waren die Gerresheimer AG (ETR:), die um 1,92 % auf 69,00 stieg, Telefónica Deutschland Holding AG (ETR:), das um 0,43 % zulegte und sich bei 2,34 einpendelte Fuchs Petrolub AG VZO Pref (ETR:) stieg um 0,40 % und schloss bei 34,98.

Die schlechtesten Performer waren Varta AG (ETR:), die am Ende der Sitzung um 6,90 % bei 29,82 gefallen ist, Evotec SA ON (ETR:) verlor 6,28 % und notierte bei 17,02 und Tag Immobilien AG (ETR:) verlor 5,97 % auf 6,93 zum Handelsschluss.

Spitzenreiter im TecDAX waren Hensold AG (ETR:) stieg um 2,29 % um 22:30 Uhr, Nordex SE ON (ETR:) stieg um 1,48 % und notierte bei 11,63, und Telefonica Deutschland Holding AG (ETR:) stieg um 0,43 % und schloss bei 2,34.

Die schlechtesten Performer waren Varta AG (ETR:) die 6,90 % auf 29,82 spät in der Sitzung verlor, Evotec AG ON (ETR:) die 6,28 % auf 17,02 verlor und CompuGroup Medical SA ON (ETR:), das um 6,26 % fiel und bei 35,94 schloss.

Fallende Aktien überwogen steigende Aktien an der Frankfurter Wertpapierbörse um 491 bei 181 und unverändert bei 83.

Der , der die implizite Volatilität von DAX-Optionen misst, stieg um 3,15 % auf 22,62.

Gold-Futures für die Lieferung im Dezember stiegen um 0,03 % oder 0,60 auf 1.777,40 $ pro Feinunze. An anderer Stelle im Rohstoffhandel fiel Rohöl für Dezemberlieferungen um 2,08 % oder 1,81 auf 85,11 $ pro Barrel, während der Januar-Brent-Ölkontrakt um 1,54 % oder 1,45 auf 92,41 $ pro Barrel fiel.

EUR/USD blieb unverändert um 0,24 % bei 1,04, während EUR/GBP unverändert um 0,06 % bei 0,87 blieb.

US-Dollar-Index-Futures blieben unverändert bei 0,00 % bei 106,29.

Rüdiger Ebner

„Internet-Fanatiker. Böser Organisator. Fernseh-Fanatiker. Entdecker. Hipster-freundlicher Social-Media-Junkie. Zertifizierter Food-Experte.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert