Deutschland: 2 Tote bei einer Schießerei in einem Supermarkt nach Angaben der Polizei | Nachrichten | DW

Nach einer Schießerei in einem Supermarkt nördlich von Frankfurt sind zwei Menschen tot aufgefunden worden, teilten die Behörden am Dienstag mit.

Nach Angaben der örtlichen Polizei wurden gegen 13 Uhr Ortszeit (1100 UTC) Schüsse auf dem Betriebsgelände Schwalmstadt gemeldet.

„Aufgrund übereinstimmender Zeugenaussagen hat ein Mann zuerst eine Frau im Lebensmittelgeschäft erschossen und sich dann offenbar das Leben genommen“, sagte ein Mann. Aussage der Polizei sagte. „Es gibt derzeit keine Hinweise auf eine Beteiligung Dritter.“

Das Motiv für den Mord war nicht sofort klar.

Abgesehen von den beiden Toten – einem 58-jährigen Mann und einer 53-jährigen Frau – seien keine weiteren Personen verletzt worden und es bestehe keine Gefahr für die Öffentlichkeit, hieß es in der Erklärung weiter.

„Der Tatort wurde großflächig abgesperrt“, teilte die Polizei mit.

Die Behörden haben eine strafrechtliche Untersuchung des Vorfalls eingeleitet. Die Einsatzkräfte vor Ort richteten zudem eine Beratungsstelle für Zeugen und Betroffene ein.

Hessische Landtagspräsidentin Astrid Wallmann dankte der Polizei für ihre Arbeit und sprach den Angehörigen der Toten ihr Beileid aus.

Schwalmstadt ist eine mittelgroße ländliche Stadt mit knapp 20.000 Einwohnern, die etwa 90 Autominuten nördlich von Frankfurt liegt.

nm/msh (Reuters, dpa)

Rüdiger Ebner

„Internet-Fanatiker. Böser Organisator. Fernseh-Fanatiker. Entdecker. Hipster-freundlicher Social-Media-Junkie. Zertifizierter Food-Experte.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.