Deutschland: Erklärung von Außenministerin Annalena Baerbock vor ihrer Abreise nach Portugal


Logo herunterladen

Dass mich meine erste Reise 2023 nach Portugal führt, ist kein Zufall. Portugal liegt zwar im äußersten Westen Europas, doch das Herz des Landes schlägt zutiefst europäisch.

Deutschland und Portugal arbeiten bereits in vielen Themen Hand in Hand. Wir sind enge Partner – innerhalb der EU, der NATO und der Vereinten Nationen. Und wir wollen unsere Kräfte noch stärker bündeln, zum Beispiel in Klima- und Energiefragen. Sengende Temperaturen wie die 44,6 Grad in Alvega im vergangenen Juli werden in Zukunft für viele Menschen in Europa zum Alltag gehören. Mit seiner ambitionierten Klima- und Energiepolitik stellt sich Portugal der Realität zunehmend trockener und heißer Sommer. Zudem hat Portugal früh die Schlüsselrolle erkannt, die die Weltmeere für das Klima und unsere Ernährungssicherheit spielen. Auch in diesem Bereich wollen wir voneinander lernen. Deshalb begleitet mich der Meeresbeauftragte der Bundesregierung, Sebastian Unger, nach Lissabon.

Trotz der mehr als 3000 km, die Lissabon und Kiew trennen, unterstützt Portugal unermüdlich die Ukraine in ihrem Kampf für die Freiheit. Sie liefert nicht nur schwere Waffen, sondern übt auch ihren Einfluss im portugiesischsprachigen Raum aus. Die Verbindung zwischen den Menschen in Lissabon und Brasilia, Luanda und Maputo ist eine wichtige Brücke zwischen Europa, Afrika und Lateinamerika. Die Wiederaufnahme weit verbreiteter russischer Luftangriffe in den letzten Tagen und Wochen, die darauf abzielen, Ukrainer bewusst und systematisch ihrer Lebensgrundlage zu berauben, erinnert uns daran, wie wichtig eine entschlossene internationale Unterstützung für die Ukraine ist und im Jahr 2023 bleiben wird.

Verteilt von der APO Group im Auftrag Deutschlands – Auswärtiges Amt.

Diese Pressemitteilung wurde von APO herausgegeben. Der Inhalt wird nicht von der Redaktion von African Business überprüft und keiner der Inhalte wurde von unseren Redaktionsteams, Korrektoren oder Faktenprüfern überprüft oder validiert. Für den Inhalt dieser Bekanntmachung ist allein der Emittent verantwortlich.

Willi Langer

„Neigt zu Apathieanfällen. Bierevangelist. Unheilbarer Kaffeesüchtiger. Internetexperte.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert