Deutschland erlaubt die kostenlose nationale Nutzung von SNOMED CT

Das deutsche Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat sich SNOMED International angeschlossen, um die nationale Nutzung von SNOMED CT einzuführen, wurde bekannt gegeben. Ab dem 1. Januar 2021 können sich deutsche Nutzer für eine kostenlose Unterlizenz in der BfArM-Datenbank registrieren.

WARUM IST ES WICHTIG

SNOMED CT – das steht für Systemised Nomenclature of Medicine – Clinical Terms – ist eine umfassende klinische Terminologie, eine standardisierte Sprache zur genauen Kodierung der Gesundheitsversorgung in jeder Phase. Mit mehr als 350.000 Konzepten reicht die Terminologie von Diagnose, chirurgischen und therapeutischen Verfahren, Symptomen und Beobachtungen, Arzneimitteln und physischen Objekten. Es ermöglicht Benutzern, Patientendaten sowohl lokal als auch grenzüberschreitend genauer zu erfassen und auszutauschen, wodurch die Behandlungswege der Patienten verbessert werden.

Mit der neuen Mitgliedschaft des BfArM bei SNOMED International, dem gemeinnützigen Verein, der die Nomenklaturdatenbank verwaltet, wird es allen deutschen Institutionen oder Fachgruppen im Gesundheitswesen kostenlose Unterlizenzen für Terminologie zur Verfügung stellen. Es ist zu hoffen, dass die landesweite Nutzung von SNOMED CT die medizinische und gesundheitliche Forschung sowie die Datenanalyseplattformen im Land verbessern wird.

DAS GRÖSSTE BILD

SCOMED International arbeitet derzeit mit 40 Mitgliedsländern zusammen, davon 22 in Europa. Durch den Beitritt stärkt Deutschland die Interoperabilität seiner Gesundheitsversorgung, indem es seine klinische Sprache an die international gebräuchliche anpasst.

Deutschlands Mitgliedschaft folgt einem begrenzten Pilotprogramm, das im Jahr 2020 stattfand und einigen Forschungsteilnehmern den Zugang zu SNOMED CT ermöglichte, sowie sporadische Fälle von Lizenzen für öffentliche Güter im Laufe der Jahre für deutsche Forscher, Akademiker und Kliniker.

Die Nachricht kommt kurz darauf Großbritannien hat seinen nächsten digitalen Terminologieserver angekündigt, unterstützt von Australiens nationaler Wissenschaftsagentur CSIRO, die klinischen und administrativen Code zwischen Programmiersprachen, einschließlich SNOMED CT, übersetzen wird. Auch das Vereinigte Königreich hat kürzlich seine Zahl verdoppelt Engagement für GMDN für sein neues Informationssystem zu Medizinprodukten, das mit der EU-Agenda bricht.

ANMELDUNG

BfArM-Präsident Prof. Dr. Karl Broich sagte zu dieser Neuentwicklung: „Mit SNOMED CT geht die Digitalisierung des Gesundheitswesens in Deutschland weiter. Als standardisierte internationale Gesundheitsterminologie ist SNOMED CT eine wichtige Voraussetzung für die zuverlässige Nutzung und den Austausch medizinischer Daten aus verschiedenen Quellen, um klinische und Forschungsaktivitäten zu ermöglichen. So beschleunigen wir innovative Entwicklungen und liefern neue Arten von Patientenversorgungsoptionen schneller.

Don Sweete, CEO von SNOMED International, sagte: „Angesichts unserer globalen Situation ist 2021 ein Jahr, um die Leistungsfähigkeit der digitalen Gesundheit zu demonstrieren. Zur Förderung der digitalen Gesundheitsziele Deutschlands wird die Mitgliedschaft bei SNOMED International es deutschen Benutzern im ganzen Land ermöglichen, erweiterte Inhaltsbereiche wie Sozialfürsorge und soziale Determinanten von Gesundheit, Genomik, Impfstoffe und Geräte zu nutzen. Dank der polyhierarchischen Struktur von SNOMED CT wird Deutschland in der Lage sein, SNOMED CT zu nutzen, um fortschrittliche Forschung und Datenanalyse zu betreiben.

Mareike Engel

"Freiberuflicher Kommunikator. Hardcore-Web-Praktiker. Unternehmer. Totaler Student. Bier-Ninja."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert