Deutschland: Vermisster 8-jähriger Junge nach mehr als einer Woche in der Kanalisation lebend gefunden

Der Junge, der von den Behörden nur als Joe identifiziert wurde, wurde am Nachmittag des 17. Juni als vermisst gemeldet.

Joe sei schließlich aus der Kanalisation gerettet worden, nachdem ein Passant am frühen Samstagmorgen Geräusche von einem Gullydeckel gehört und die Rettungskräfte alarmiert hatte, teilte das Gesundheitsamt Oldenburg-Stadt/Ammerland in einer Mitteilung mit.

Joe wurde nur 300 Meter von seinem Haus entfernt gefunden und in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, wo er wegen Unterkühlung und Dehydrierung behandelt wurde.

Die Polizei sagte, sie glaube nicht, dass jemand anderes an dem Vorfall beteiligt war.

Ein erster Polizeibericht beschrieb Joe als lernbehindert. Während die Suche andauerte, sagten sie, er könnte es als Spiel falsch interpretieren und sich weiterhin verstecken.

Joes Nachname wurde gemäß den deutschen Datenschutzgesetzen nicht veröffentlicht.

Unmittelbar nach der Rettung begannen die Ermittler, das Entwässerungssystem nach Hinweisen darauf zu durchsuchen, wie es verschwunden war.

Die Behörden kamen zu dem Schluss, dass Joe beim Spielen höchstwahrscheinlich in ein Abflussrohr aus Beton geklettert war, dann durch einen Kanal in die Kanalisation gekrochen war und sich nach mehreren Metern verlaufen hatte.

Aus Krankenhaus entlassenes Babymädchen in Kanalisation in Mumbai gefunden

Die Ermittler sagten, dass es zwischen dem Eingang zum Entwässerungssystem und dem Ort, an dem Joe gefunden wurde, in regelmäßigen Abständen Entwässerungsschächte und Abzweigungen gab, an denen er stehen konnte.

Joe sagte der Polizei in einer ersten Erklärung, dass er zunehmend desorientiert wurde, als er in der Kanalisation steckte und sich nicht zurechtfinden konnte.

„Wir sind so glücklich – wirklich“, sagte Polizeisprecher Stephan Klatte laut CNN-Tochter N-TV.

„Es ist absolutes Glück. Natürlich bestand die Möglichkeit, dass wir das Kind dort nicht finden würden. Vielleicht – wenn es kein Geräusch gemacht hätte oder wenn diese Geräusche nicht gehört worden wären, hätten wir es vielleicht nicht gefunden überhaupt“, fügte Klatte hinzu.

Ebert Maier

"Typischer Zombieaholic. Allgemeiner Twitter-Fanatiker. Food-Fanatiker. Gamer. Entschuldigungsloser Analyst."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.