Deutschland will chinesische Übernahme der Chipfabrik POLITICO vorantreiben

Trotz Warnungen von Geheimdiensten will die Bundesregierung die Übernahme einer Mikrochip-Produktionsstätte eines deutschen Unternehmens durch China genehmigen.

Deutsche Ausgabe Handelsblatt gemeldet Am Donnerstag wurde erwartet, dass der Deal, bei dem die in Dortmund ansässige Elmos-Halbleiterproduktion von der schwedischen Silex, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der chinesischen Sai Microelectronics, aufgekauft werden würde, gegen Sicherheitshinweise grünes Licht bekommen würde.

Der Deal wird derzeit vom Bundeswirtschaftsministerium geprüft. Eine endgültige Entscheidung über die Zulassung wird in den kommenden Wochen erwartet.

Europa – und insbesondere Deutschland – ringt mit seiner Abhängigkeit von autokratischen Drittstaaten für kritische Infrastruktur, nachdem seine Abhängigkeit von russischer Energie durch den Krieg von Wladimir Putin gegen die Ukraine offenbart wurde.

Die Berichte kommen nur wenige Tage, nachdem die Bundesregierung dies gegeben hat grünes Licht an den chinesischen Reedereigiganten Cosco, der sich in einem Containerhafen in Hamburg ein Standbein kauft. Nicht nur Bundeskanzler Olaf Scholz ignoriert Warnungen der EU, aber auch von sechs eigenen Bundesministerien, darunter der Vizekanzler der Grünen, Robert Habeck.

Elmos ist eines der kleineren Halbleiterunternehmen in Deutschland und produziert hauptsächlich Chips für die Automobilindustrie. Silex will die Fabrik für 85 Millionen Euro übernehmen. Mit dieser Investition wird Elmos die eigene Produktion auslaufen lassen und stattdessen von Lohnherstellern zugekaufte Chips verarbeiten.

Die Bundesregierung behauptet, die von Elmos eingesetzte Technologie sei alt und ein Abfluss kritischen Know-hows nach China sei nicht zu erwarten. Deutsche Sicherheitsbehörden argumentieren derweil, dass sie nicht nur über den Abfluss von Wissen besorgt seien, sondern auch, dass China seine Chip-Produktionskapazitäten systematisch erhöhe.

Laut Handelsblatt rieten sie der Regierung, den Deal zu blockieren.

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND) ebenfalls kürzlich gewarnt dass China bewusst strategische Industrien kauft, um Druck auf andere Länder auszuüben.

Mareike Engel

"Freiberuflicher Kommunikator. Hardcore-Web-Praktiker. Unternehmer. Totaler Student. Bier-Ninja."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert