Die gesprengte Gaspipeline Nord Stream 1 steht vor einem Versicherungsproblem

Da das Mysterium der Explosionen, die die Unterwasser-Gaspipelines zwischen Russland und Deutschland zerstörten, immer noch ungelöst ist, fragen sich die Nord Stream 1-Versicherer und -Rückversicherer, wie sie potenzielle Ansprüche in Höhe von Hunderten von Millionen Euro erfüllen können.

Münchener Rück und das Marktkonsortium Lloyd’s of London gehören zu den wichtigsten Versicherern von Nord Stream 1, sagten Branchenkreise mit Kenntnis der Situation, und fügten hinzu, es sei unklar, ob sie die Deckung erneuern würden.

Wenn die Zusicherung nicht erneuert wird, ist die Aussicht, dass die Pipeline, die Gas durch die Ostsee nach Europa führt, eines Tages repariert und wieder in Betrieb genommen wird, unwahrscheinlich.

Noch bevor Lecks entdeckt wurden, waren die Lieferungen durch Nord Stream 1 aufgrund eines Streits über westliche Sanktionen gegen Russland unterbrochen worden, während die neu gebaute Nord Stream 2-Pipeline keine kommerziellen Lieferungen aufgenommen hatte.

Obwohl noch keine Ansprüche für den Schaden und die Unterbrechung der Pipeline eingereicht wurden, sagten Quellen gegenüber Reuters, können die Versicherer von Nord Stream 1 jeden Anspruch anfechten, der mit der Begründung eingereicht wird, dass der Schaden ein Akt der Selbstsabotage oder des Krieges war, was beides nicht der Fall ist durch Versicherung abgedeckt.

Inmitten von Spekulationen darüber, wer hinter der angeblichen Sabotage steckte, die Pipelines im Zentrum einer Energiekrise zerstörte, die durch Russlands Invasion in der Ukraine ausgelöst wurde, sagte die dänische Polizei letzte Woche, dass Schäden an der Nord Stream 1 durch starke Explosionen verursacht worden seien.

Während der Schaden selbst nicht unbedingt die Verlängerung einer Sachversicherung beeinträchtigen würde, könnten Versicherer eine höhere Prämie verlangen, sagte Tim Shepherd, Prozesspartner bei Mayer Brown.

Für die Versicherer des Pipelinesystems, das laut Nord Stream-Website mit Investitionen in Höhe von 7,8 Milliarden Euro gebaut wurde, steht viel auf dem Spiel.

Willi Langer

„Neigt zu Apathieanfällen. Bierevangelist. Unheilbarer Kaffeesüchtiger. Internetexperte.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert