Dortmunds Stürmer Sebastien Haller muss sich einer Chemotherapie unterziehen

DORTMUND, Deutschland (dpa) – Borussia Dortmunds Stürmer Sebastien Haller braucht eine Chemotherapie, weil sich sein Hodentumor als bösartig herausstellte, teilte der Verein am Samstag mit.

„Sébastien wird jetzt die bestmögliche Behandlung erhalten. Die Heilungschancen sind sehr gut“, sagte Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl. „Wir wünschen ihm und seiner Familie viel Kraft und Optimismus und sind in Gedanken bei ihm in dieser schwierigen Zeit.“

Der Verein sagte, Haller werde „mehrere Monate“ fehlen, aber keine weiteren medizinischen Informationen über den Zustand des Spielers veröffentlichen.

Der 28-jährige Haller kam am 6. Juli für 31 Millionen Euro von Ajax zu Dortmund, musste aber 12 Tage später nach der Entdeckung des Tumors ein Trainingslager vor der Saison zur Behandlung und Operation verlassen..

Haller wurde als Ersatz für Erling Haaland verpflichtet, nachdem der Norweger zu Manchester City gewechselt war.

Kehl sagte zuvor Bestehende Dortmunder Spieler wie der niederländische Nationalspieler Donyell Malen, der deutsche Stürmer Karim Adeyemi und der 17-jährige Youssoufa Moukoko könnten helfen, Haller zu ersetzen.

Sowohl Malen als auch Adeyemi trafen am Freitag beim 3:0-Sieg von Dortmund bei 1860 München in der ersten Runde des DFB-Pokals.

___

Mehr AP-Fußball: https://apnews.com/hub/soccer und https://twitter.com/AP_Sports

Elsabeth Steube

„Typischer Denker. Entschuldigungsloser Alkoholiker. Internet-Fanatiker. Popkultur-Befürworter. Fernseh-Junkie.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.