Entscheidender deutscher Gesetzgeber stellt Gaspreissenkung in Aussicht

Inhalt des Artikels

(Bloomberg) – Deutschland erwägt direkte Eingriffe in den Energiemarkt, um eine Insolvenzwelle angesichts steigender Gaspreise abzuwenden, sagte ein wichtiger Gesetzgeber der regierenden Sozialdemokratischen Partei.

Inhalt des Artikels

„Die Rechnung müssen wir sowieso bezahlen. Die Frage ist, ob wir es jetzt am Anfang tun, indem wir in die Märkte eingreifen und abschreiben – oder wenn es am Ende Insolvenzen sind, ist es Arbeitslosigkeit“, sagte Lars Klingbeil, Co-Geschäftsführer von Kanzler Olafs SPD Scholz. ARD-Sender sonntags. „Ich möchte, dass wir den ersten Schritt machen, jetzt eingreifen.“

Inhalt des Artikels

Die Bundesregierung erlaubt den Gasunternehmen, einen Bruchteil der höheren Kosten an die Kunden weiterzugeben, verzichtet aber bisher auf direkte Eingriffe wie Preisobergrenzen.

Letzte Woche forderten die Energieminister der Europäischen Union die Exekutive des Blocks auf, dringende Maßnahmen zu ergreifen, um den Gaspreis unter Kontrolle zu bringen und Händlern, die von massiven Nachschussforderungen betroffen sind, Liquidität zur Verfügung zu stellen.

Die Minister sahen davon ab, eine obligatorische Senkung des Energieverbrauchs zu fordern. Stattdessen ergreifen die Länder eine Vielzahl von Maßnahmen, um die Nachfrage zu reduzieren, von der Senkung der Temperatur in öffentlichen Schwimmbädern bis hin zu finanziellen Anreizen für Haushalte, das Licht auszuschalten.

Russland hat erklärt, dass es kein Gas an Länder liefern wird, die Tankdeckel unterzeichnen, und einige befürchten, dass es die begrenzten Ströme gefährden könnte, die noch immer nach Europa kommen.

Bundeskanzler Olaf Scholz sagte am Samstag, das Land sei gut vorbereitet, wenn Russland die Gaslieferungen komplett stoppe, aber viele Ökonomen und Kommunen bezweifeln, dass dies der Fall sei.

Die Krise hat sich weiter verschärft, da Russland seine Lieferungen einschränkt. Die Gaspreise in Europa sind etwa viermal so hoch wie vor einem Jahr, und die drohende Insolvenz wichtiger Unternehmen könnte Deutschlands Wirtschaft, Europas größte, lahmlegen.

Willi Langer

„Neigt zu Apathieanfällen. Bierevangelist. Unheilbarer Kaffeesüchtiger. Internetexperte.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.