Federation Entertainment arbeitet mit deutschen Führungskräften zusammen, um Glisk – Deadline zu starten

Federation Entertainment hat seine europäische Präsenz durch die Expansion nach Deutschland mit den erfahrenen Führungskräften Philipp Steffens und Julie Link weiter ausgebaut.

Glisk, ein kreativ geführtes Produktions- und Talentmanagementunternehmen, wird sich auf die Erstellung, Produktion, Finanzierung und den Vertrieb hochwertiger Originale über eine Reihe unabhängiger Studios konzentrieren.

Die Shows mit und ohne Drehbuch richten sich an den deutschen Heimatmarkt und das Unternehmen strebt auch die Produktion internationaler Koproduktionen an.

Das neue Unternehmen sieht vor, dass Federation Entertainment mit dem erfahrenen Ehepaar Steffens zusammenarbeitet, das zuletzt die TNT-Germany-Serie entwickelt und als ausführender Produzent fungiert hat. Das Talund Link, der Führungspositionen bei Critical Content, Relativity Television und Splendid Studios innehatte.

In 80 Tagen um die Welt Die Federation of Producers ist im vergangenen Jahr rasant gewachsen, nachdem sie mit dem US-amerikanischen Studio Anonymous Content ein Joint Venture in Frankreich gegründet, in den USA über eine neue Management- und Produktionsfirma Animal Federation eröffnet und eine Niederlassung in Großbritannien aufgebaut hat von zwei Alumni. eOne-Führungskräfte. Das Unternehmen hat kürzlich eine Mehrheitsbeteiligung am französischen Independent-Studio Robin & Co. übernommen.

„Deutschland war das letzte große europäische Land, in dem der Verband noch keine feste Präsenz aufbauen konnte, weil wir darauf warteten, die richtigen Partner zu treffen“, sagte Verbandsgründer und Präsident Pascal Breton.

„Julie Link und Philipp Steffens sind diese Partner. Julie und Philipp verkörpern perfekt die Balance zwischen künstlerischer Exzellenz und dem Ehrgeiz, unser ständig wachsendes Publikum, insbesondere auf digitalen Plattformen, anzusprechen. Wir hoffen, dass wir mit vereinten Kräften noch mehr Talente für unsere Managementtätigkeiten gewinnen und darüber hinaus eine Vielzahl unabhängiger Produktionen entwickeln und koproduzieren können.

Breton fügte hinzu: „Der Beitrag des Verbandes zur Schließung der Lücken in der Finanzierung von Entwicklung, Vorverkauf und Vertrieb sollte es Julie und Philipp und ihren Partnern ermöglichen, in den kommenden Jahren weitere Produktionen zu starten, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen.“

Steffens und Link sagten: „Als Ehemann und Ehefrau wollten wir schon lange zusammenarbeiten und das letzte Jahr bot uns die perfekte Umgebung, um unseren Traum Wirklichkeit werden zu lassen.“

„Wir wollen ein Inkubator für großartige Ideen sein und sie ans Licht bringen, indem wir ansprechende und emotionale Inhalte erstellen, die um die Welt reisen. Wir könnten uns keinen besseren Partner als Federation Entertainment wünschen – sie haben ein echtes Verständnis für unsere Ziele und werden uns unglaublich unterstützen, da wir in der Lage sind, die außergewöhnlichen Talente aus dem globalen Netzwerk unabhängiger Studios zu nutzen.

Studio Legal in Berlin und Frieh and Associates in Paris betreuten die Transaktion.

Emilie Kunze

„Fan der Popkultur. Kaffeeexperte. Bacon-Nerd. Ärgerlich bescheidener Kommunikator. Freundlicher Gamer.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert