Hesson: Kinderbücher Oktober 2022

Inhalt des Artikels

Von Ellen Tarlow, illustriert von Julien Chung

(Beach Lane Bücher)

Blau hat Rot immer bewundert. Er sieht sein aufregendes Leben als Feuerwehrauto und mächtiges Stoppschild. Am Valentinstag versucht Blue, ein rotes Herz zu imitieren. Dann sagt Red ihm, er solle einfach Blue sein. Schließlich erkennt er, dass er ein Fluss, ein Ozean oder ein Vogel sein kann. Er kann mit Red zusammenarbeiten, um ein Feuer zu löschen. Als sie sich zusammenschließen, entdecken sie Purple. Mit auffälligen Illustrationen erinnert diese lustige Geschichte Kinder daran, sie selbst zu sein.

Das ist nicht mein Name!

Von Anoosha Syed

(Wikinger)

Mirha freut sich auf die Schule, aber als sie ihren Namen sagt, wird er falsch ausgesprochen und sie weiß nicht, wie sie ihn korrigieren soll. Sie sagt ihrer Mutter, dass sie ihren Namen ändern möchte, aber ihre Mutter erinnert sie daran, was das bedeutet und dass viele großartige Menschen ungewöhnliche Namen haben. Am nächsten Tag erklärt sie allen stolz, wie man es richtig sagt. Eine schöne Schulanfangsgeschichte, die Kinder daran erinnert, wie einzigartig jeder Mensch ist und dass wir alle den Mut haben können, für uns selbst einzustehen.

Inhalt des Artikels

Seetaucher: Wertvolle Symbole des Nordens

Von Wayne Lynch

(Fitzhenry und Whiteside)

Die meisten Menschen kennen nur den gemeinen Seetaucher. Dieses Buch gibt einen Überblick über fünf Arten. Voller spektakulärer Fotografien können die Leser diese großartigen Vögel aus nächster Nähe und in Aktion sehen. Mit detaillierten Karten und Beschreibungen von Lebensraum, Aussehen, Verhalten, Weltbevölkerung und Umweltbedrohungen besuchen wir Seetaucher aus der ganzen Welt. Eine wunderbare Ergänzung für Schul- und Heimbibliotheken, für junge und alte Vogelliebhaber.

Das Bandblatt

Von Lori Weber

(Rotwildpresse)

Diese Geschichte spielt während des Zweiten Weltkriegs und folgt der dauerhaften Freundschaft eines arisch-deutschen Mädchens Sabine und ihrer jüdischen Freundin Edie. Am 9. November 1938, als deutsche Juden während der Kristallnacht von den Nazis terrorisiert wurden, wurden die langjährigen Freunde auf andere Wege geführt. Als Edie und ihre Mutter ohne ihren Vater nach Kanada fliehen, riskiert Sabine ihr Leben in Deutschland, um ihre Sicherheit zu gewährleisten. Sieben Jahre lang sieht sich Sabine den Verwüstungen des Krieges und Edie den Herausforderungen eines zerrütteten Zuhauses und der Hinterfragung ihrer sexuellen Orientierung gegenüber. Eine fesselnde und bewegende Lektüre von vorne bis hinten.

Emilie Kunze

„Fan der Popkultur. Kaffeeexperte. Bacon-Nerd. Ärgerlich bescheidener Kommunikator. Freundlicher Gamer.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert