Historischer Sieg für Tiere in Deutschland

In einem historischen Sieg für die Tiere hat der deutsche Landwirtschaftsminister Cem Özdemir ein Ende des Exports von Tieren – ob Schlacht- oder Zuchttiere – aus Deutschland in den Nahen Osten, Nordafrika und Asien angekündigt.

Während der Export von Tieren, die wegen ihres Fleisches getötet werden sollen, bereits eingestellt wurde, werden weiterhin Zuchttiere exportiert. Die heutigen Nachrichten schließen dieses letzte Schlupfloch und werden Tausende von Kühen, Schafen und Ziegen vor dem Leiden im Exporthandel mit lebenden Tieren bewahren.

Deutschland ist das erste EU-Land, das diesen mutigen Schritt für Tiere macht. Das Team von Animals International hat unermüdlich daran gearbeitet, die schreckliche Behandlung und das Leiden von aus Europa exportierten Tieren zu untersuchen, zu dokumentieren und aufzudecken. Ihre Zeugenaussagen deutscher Tiere – auf Schiffen und in Schlachthöfen im Ausland – gehörten zu den erschütterndsten, aber das Sammeln von Beweisen und öffentliche Kampagnen waren entscheidend, um die Aufmerksamkeit der Politiker auf die Grausamkeiten beim Export lebender Tiere zu lenken – nicht nur nach Deutschland, sondern nach Deutschland viele andere Länder. Europäische Länder.

Natürlich wollen sie, dass Deutschland seine Entscheidung auf Länder ausdehnt in sowie außerhalb Europas. Nicht nur, um den Tieren den Stress des Ferntransports zu ersparen, sondern auch, um sicherzustellen, dass deutsche Jungtiere nicht aus anderen EU-Ländern aus Europa verschifft werden können.

Glücklicherweise hat der deutsche Landwirtschaftsminister seine Absicht signalisiert, dieses potenzielle Defizit zu beheben und weitere positive Veränderungen herbeizuführen.

„Wir können nicht länger zusehen, wie Tiere auf langen Reisen leiden und qualvoll sterben.“ – Minister Cem Özdemirc

Möglich wurde diese folgenschwere Entscheidung durch die Hilfe internationaler Partner und Kollegen – Animal Welfare Foundation, Deutscher Tierschutzbund, Eurogroup for Animals und Four Paws. „Sie gaben den Tieren die starke Repräsentation, die sie verdienen.“

Emilie Kunze

„Fan der Popkultur. Kaffeeexperte. Bacon-Nerd. Ärgerlich bescheidener Kommunikator. Freundlicher Gamer.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert