Körber schließt Übernahme des Brief- und Paketgeschäfts von Siemens Logistics ab

Durch ·

Der internationale Technologiekonzern Körber gab heute den erfolgreichen Abschluss der Übernahme des weltweiten Brief- und Paketgeschäfts von Siemens Logistics bekannt. Darüber hinaus gab Körber die Verlegung der Zentrale des Geschäftsbereichs Supply Chain nach Konstanz, Deutschland, bekannt.

Das ehemalige Post- und Paketgeschäft von Siemens Logistics mit Sitz in Konstanz, Deutschland, ist ein marktführender Lösungsanbieter für Post- und Pakettechnologie, Automatisierung und fortschrittliche Software und beliefert die weltweit führenden Logistikanbieter.

Das Brief- und Paketgeschäft werde eine der Kernaktivitäten des Körber-Konzerns sein, erklärte Körber. Das Geschäft wird die Wachstumsaussichten der Gruppe beschleunigen und ihr Marktangebot als globaler Partner der Lieferketten- und E-Commerce-Branche ergänzen. Vor diesem Hintergrund wird der Hauptsitz von Körber Supply Chain von Bad Nauheim, Deutschland, nach Konstanz, Deutschland, verlegt. Die Bündelung der entsprechenden Expertise werde Körbers Geschäftsbereich Supply Chain weiter als weltweit führendes Unternehmen in der End-to-End-Supply-Chain-Technologie positionieren, fügte die Gruppe hinzu. Durch diese Übernahme, so Körber, würden Kunden und Unternehmen weltweit von der Expertise der Gruppe als globaler Partner profitieren, die von Einzellösungen über Großprojekte und Smart Hubs bis hin zu kompletten Softwarelösungen und ganzen Ökosystemen reicht.

Der Paketautomatisierungsmarkt wird in den kommenden Jahren voraussichtlich ein zweistelliges jährliches Wachstum verzeichnen. Der Aufstieg des E-Commerce und das sich ändernde Verbraucherverhalten treiben die Nachfrage nach Automatisierung und Digitalisierung in der gesamten Lieferkette weiter voran, insbesondere in der Paketverarbeitung.

Rami Jokela, Konzernvorstand der Körber AG und Leiter Vertrieb, sagte: „Ich freue mich sehr, unser Kerngeschäft mit dem Brief- und Paketgeschäft von Siemens Logistics zu erweitern. Wir werden in dieses Geschäft und seine Lösungen investieren, um bestehenden und neuen Kunden dabei zu helfen, neue und wachsende Marktanforderungen und Anforderungen an nachhaltige Lieferketten und Kundenerlebnisse zu erfüllen.

„Wir freuen uns, unseren Hauptsitz nach Konstanz zu verlegen und die Teams zusammenzubringen. Durch die Kombination unseres Wissens und unserer Leidenschaft für Spitzentechnologien und innovative Lösungen sind wir zuversichtlich, dass wir der Marktführer in der End-to-End-Supply-Chain-Ausführung und Systemintegration sein und gemeinsam die Zukunft globaler Lieferketten gestalten werden. “, fügte Dirk Hejnal hinzu. , Geschäftsführer des Körber-Geschäftsfelds Supply Chain.

Thomas Amend, CEO Mail and Parcel Business, Siemens Logistics, kommentierte: „Wir freuen uns, ein wichtiger Teil des Supply-Chain-Geschäfts von Körber zu werden. Das Wissen und die Lösungen beider Unternehmen sowie die regionalen Strukturen ergänzen sich perfekt. Ich bin sicher, dass wir einen wesentlichen Beitrag dazu leisten können, die Position von Körber auf dem Weg zu einem weltweit führenden Anbieter von End-to-End-Supply-Chain-Technologie zu stärken.

Siemens Logistics gab im Februar 2022 die Vereinbarung bekannt, sein Brief- und Paketgeschäft für einen Kaufpreis von 1,15 Milliarden Euro an Körber zu verkaufen. Siemens Logistics wird sich auf flexible Produkte und Lösungen für die Gepäck- und Frachtabfertigung an Flughäfen konzentrieren, mit besonderem Fokus auf Automatisierung und Digitalisierung, teilte Siemens Logistics heute mit.







1. Juli 2022


Über den Autor

Roberto Michel Roberto Michel, Herausgeber von Modern, berichtet seit 1996 über Trends in den Bereichen Fertigung und Supply Chain Management, hauptsächlich als ehemaliger Herausgeber und ehemaliger Mitarbeiter von Manufacturing Business Technology. Seit 2004 schreibt er für Modern. Er hat für zahlreiche Tageszeitungen gearbeitet, darunter ProMat, North American Material Handling Logistics und National Manufacturing Week. Sie erreichen ihn unter: [email protected]


Abonnieren Sie das Magazin Modern Materials Handling!

Abonnieren Sie noch heute. Es ist kostenlos!
Finden Sie heraus, was die innovativsten Unternehmen der Welt tun, um die Produktivität ihrer Fabriken und Vertriebszentren zu verbessern.
Starten Sie noch heute Ihr KOSTENLOSES Abonnement!


Ebert Maier

"Typischer Zombieaholic. Allgemeiner Twitter-Fanatiker. Food-Fanatiker. Gamer. Entschuldigungsloser Analyst."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.