Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften

TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften

Die TIB ist eine der größten Spezialbibliotheken in den Bereichen Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik, Ingenieurwissenschaften und Physik weltweit.

Sie bündeln wissenschaftliche Videos mit besonderem Fokus auf Gebiete in Europa und darüber hinaus. Außerdem haben sie eine historische Filmsammlung, die Wissenschaftsvideos aus 100 Jahren umfasst, darunter Themen wie Ethnologie, Geschichte, Sozialwissenschaften, Kunst und Medien. Die TIB betreibt ein europaweites domänenspezifisches Portal für audiovisuelle Medien – Das AV-Portal der TIB. Sie bieten professionelles Hosting und semantische Erschließung von wissenschaftlichen Videos, die von Computervisualisierungen, Lehrvideos, Simulationen, Experimenten, Interviews, Videozusammenfassungen, Videobeilagen bis hin zu Konferenz- und Vortragsaufzeichnungen reichen.


Neben der Veröffentlichung von Daten bietet die TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften auch:

  • Speicherung von Daten im Videorepositorium (Videos, Supplements und Metadaten),

  • Herunterladen und Streamen von Inhalten im TIB AV-Portal,

  • Umfassende Fachberatung zu Themen wie Daten-/Metadatenmanagement und IT für Rundfunkmedien,

  • Beratung zu IPR- und Rechtekennzeichnungsfragen, einschließlich der Förderung von Open-Access-Lizenzen. Content-Rechte müssen geklärt und ein Lizenzvertrag mit der TIB geschlossen werden,

  • Regelmäßige Schulungen über Webinare, Workshops und Konferenzen,

  • Helpdesk per E-Mail und Telefon,

  • Abbildung von Metadaten (z. B. von XML auf EDM),

  • Mehrsprachige Kartographie (Englisch/Deutsch),

  • Automatische Anreicherung (Erkennung von Videoplangrenzen; Sprach-, Text- und Bilderkennung; semantische Analyse) für Videos zu TIB-Kernthemen,

  • Allen Videos wird ein Digital Object Identifier (DOI) zugeordnet. Zusätzlich werden Media Fragment ID, ORCID, ROA und EIDR verwendet,

  • Link zu Begleitdokumenten über DOI,

  • Bereitstellung von eingebettetem Code,

  • Freier Zugriff auf öffentlich finanzierte Daten in Standard-RDF,

  • Bewerbung von Sammlungen und Objekten über die sozialen Netzwerke der TIB.

Technische Voraussetzungen für die Zusammenarbeit mit der TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften:

  • Akzeptierte Datenformate: wenn möglich XML,

  • Bei Bedarf stellt die TIB ein XML-Generator-Tool zur Verfügung, um die Daten zu füllen.


Grenzen: Videos müssen dem Sammlungsprofil der TIB entsprechen. Dies wird durch den Wissenschaftlichen Dienst der TIB geprüft.


Finanzielle Bedingungen : Keiner

Ebert Maier

"Typischer Zombieaholic. Allgemeiner Twitter-Fanatiker. Food-Fanatiker. Gamer. Entschuldigungsloser Analyst."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.