Max Kruse wird nicht mehr für Wolfsburg spielen, da Trainer Kovac den ehemaligen deutschen Stürmer verlässt

Max Kruse bestritt sein letztes Spiel für Wolfsburg, nachdem Trainer Niko Kovac Zweifel an der Verpflichtung des ehemaligen deutschen Stürmers geäußert hatte.

Kovac und Sportvorstand Marcel Schäfer sagten am Samstag, für Kruse, 34, gebe es beim Bundesligisten kein Zurück mehr.

Wolfsburg gewann am Samstag mit 1:0 bei Eintracht Frankfurt und setzte sich mit einem Kopfball von Maxence Lacroix zur vollen Stunde gegen den Europa-League-Sieger der letzten Saison durch.

Es war der erste Bundesliga-Saisonsieg im sechsten Anlauf. Ex-Werder Bremen u Borussia Mönchengladbach Stürmer Kruse fehlte eine Woche nach dem kompletten Spiel bei der 2:4-Heimniederlage gegen Köln.

„Wir fordern von allen Spielern 100-prozentige Identifikation, Konzentration und Konzentration auf Wolfsburg. Dieses Gefühl hatten wir bei Max nicht. Deshalb ist er nicht hier“, sagte Kovac dem deutschen Fernsehsender Sky Sport.

Kovac, der ehemalige Cheftrainer von Bayern München und Monaco, fügte hinzu: „Wir haben von Max keinen Impuls gesehen, der Mannschaft helfen zu können. Der Verein ist wichtiger als alles andere, und deshalb haben wir die Entscheidung getroffen.“ zusammen.

„Wir haben ihm mitgeteilt, dass er in Zukunft keine Rollen mehr für uns spielen wird. Keine Spiele mehr.“

Schäfer fügte hinzu: „Er wird nie wieder für den VfL Wolfsburg spielen.“

Kruse unterschrieb bei seinem Wechsel zu Wolfsburg im Januar einen 18-Monats-Vertrag, was bedeutet, dass er bis zur nächsten Saison keine Spiele bestreiten wird, es sei denn, er findet im Januar einen neuen Verein.

Von 2013 bis 2015 bestritt er 14 Länderspiele für Deutschland, bevor er in Ungnade fiel, während er auch drei Spiele für die deutsche Olympiamannschaft in Tokio 2020 absolvierte.

Zu Beginn dieser Saison stellte Kruse sein Engagement in Wolfsburg in Frage, da seine ersten drei Auftritte von der Bank kamen.

Er startete dann gegen RB Leipzig und Köln, aber in 270 Einsatzminuten in der Bundesliga 2022/23 verbuchte er weder ein Tor noch eine Vorlage und schaffte nur zwei Torschüsse, bevor Wolfsburg seine Saison nicht beendet.

Elsabeth Steube

„Typischer Denker. Entschuldigungsloser Alkoholiker. Internet-Fanatiker. Popkultur-Befürworter. Fernseh-Junkie.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.