Neuer Black-Stars-Spieler verrät, warum er Deutschland für Ghana brüskiert hat ▷ SportsBrief.com

  • Der Hamburger Stürmer Ransford-Yeboah Königsdorffer hat verraten, warum er Ghanas Black Stars Deutschland vorgezogen hat
  • Der deutsche U21-Stürmer hat die Nationalität gewechselt und wird Ghana international vertreten
  • Ransford-Yeboah Königsdorffer kam in der Sommer-Transferperiode von Dynamo Dresden zu Hamburg

Der frühere deutsche U21-Stürmer Ransford-Yeboah Konigsdorffer hat verraten, warum er sich entschieden hat, Ghana auf internationaler Ebene zu vertreten.

Der 20-jährige Stürmer wechselte im Juni die Nationalität, um in der A-Nationalmannschaft für Ghana zu spielen.

Laut dem Hamburger Stürmer war seine Entscheidung, für Ghana zu spielen, von seinem Vater inspiriert und die Möglichkeit, mit dem afrikanischen Land international Fußball zu spielen, war einfacher.

Ransford-Yeboah Königsdorffer hat verraten, warum er Ghana Deutschland vorgezogen hat. Bildnachweis: Getty Images @ghanaisoccernet
Quelle: Getty Images

„Mein Vater kommt aus Ghana, er wäre sehr stolz auf mich, wenn ich jetzt für sein Heimatland spielen könnte. Außerdem ist es dort wahrscheinlich einfacher, Nationalspieler zu werden“, sagte er gegenüber deutschen Medien Bild.

Lesen Sie auch

Der FC Bayern München verpflichtet den nigerianischen Teenager Daniel Francis vom FC Hearts Abuja

Spannende Funktion: Informieren Sie sich genau über die Neuigkeiten für dich ➡️ Finde den Block „Empfohlen für dich“ und genieße!

Ransford-Yeboah Königsdorffer startet in Hamburg stark ins Leben, nachdem er am vergangenen Wochenende im DFB-Pokal gegen Bayreuth einen Doppelpack erzielte.

Der junge Stürmer kam in der Sommer-Transferperiode von Bundesliga III-Klub Dynamo Dresden zu Hamburg.

Königsdorfer wird voraussichtlich im September sein Debüt für den vierfachen Afrikameister geben, nachdem er seinen ghanaischen Pass erhalten hat.

„Ich wäre bereit, für Ghana zu spielen. Ich habe Otto Addo letzten Dezember kennengelernt, bevor er Bundestrainer wurde. Seitdem stehen wir in engem Kontakt. Ich beschäftige mich bereits mit dem ghanaischen Pass. Ich würde mich freuen, wenn ich beim nächsten dabei sein könnte Länderspiele im September“, ergänzte der Stürmer.

Der gebürtige Berliner spielte zuvor für Hertha BSC, bevor er zu Dynamo Dresden wechselte.

Lesen Sie auch

Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis schwört, niemals afrikanische Spieler zu kaufen, es sei denn, sie stimmen einer Bedingung zu

Ransford-Yeboah Kongsdorffer und fünf weitere Nationalitäten wechseln

Zuvor berichtete Sports Brief, dass die Herren-Nationalmannschaft Black Stars mit positiven Nachrichten überschwemmt wurde, nachdem bekannt wurde, dass ein Quintett von Spielern für Ghana spielen wird.

Der Ghana Football Association (GFA) hat hart daran gearbeitet, Spieler mit doppelter Staatsangehörigkeit davon zu überzeugen, ihre internationale Zugehörigkeit zu ändern.

Nur vier Monate vor Beginn der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft hat der Präsident des ghanaischen Fußballverbands, Kurt Edwin Simeon-Okraku, bestätigt, dass es mit Gesprächen, um im Ausland geborene Spieler mit ghanaischer Abstammung zu überzeugen, einen Durchbruch gegeben hat.

Quelle: Sports Brief News

Elsabeth Steube

„Typischer Denker. Entschuldigungsloser Alkoholiker. Internet-Fanatiker. Popkultur-Befürworter. Fernseh-Junkie.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.