Popp drückt Deutschlands Schlüssel zum Sieg, sagt Voss-Tecklenburg

LONDON – Alexandra Popp war entscheidend dafür, dass Deutschland sein 10. Halbfinale bei der Frauen-EM erreichte, sagt Trainerin Martina Voss-Tecklenburg, nachdem die Stürmerin am Donnerstag ein spätes Tor zum 2:0-Sieg gegen Österreich erzielt hatte.

Popp, der seine erste Euro im Alter von 31 Jahren spielte, nachdem er die vorherigen zwei verletzungsbedingt verpasst hatte, erzielte sein viertes Tor des Turniers, indem er in letzter Minute auf Österreichs Torhüterin Manuela Zinsberger drückte und ihre ins Netz prallende Klärung blockte.

Es war eine Taktik, die der Stürmer des VfL Wolfsburg das ganze Spiel über angewendet hatte, und sie trug dazu bei, Lina Magulls Tor in der ersten Halbzeit im Brentford Community Stadium vorzubereiten.

„Alex hat alles für die Mannschaft gegeben. Sie haben den Ball gewonnen, verteilt und ihre Innenverteidiger beschäftigt. Genau auf diesen Moment haben wir gewartet“, sagte Voss-Tecklenburg.

„Wir hatten das analysiert und wollten sie so unter Druck setzen, um ihren Torhüter unter Druck zu setzen und ihn zu einem Fehler zu zwingen. Das ist uns erst in der 93. Minute gelungen, aber Poppi hat bis zum Schluss auf diesen Moment gewartet und einen gemacht fantastischer Job.“

Obwohl sie mit einer perfekten Bilanz durch die Gruppenphase kamen, tat sich Deutschland gegen die Nachbarn, die drei Mal ins Holz schlugen, deutlich schwerer.

Dennoch gelang es ihnen gerade noch, Österreich in Schach zu halten und den neunten EM-Titel im Visier zu behalten.

„Wir haben gegen eine sehr gute Mannschaft gespielt. Großes Kompliment an Österreich. Das Spiel hätte 6:3 enden können. Wir sind froh, das Spiel gewonnen zu haben. Wir wollten nicht so viele Standardsituationen hinnehmen, aber im zweiten haben wir es besser gemacht Ich glaube trotzdem, dass wir als verdienter Sieger vom Platz gehen“, ergänzte Voss-Tecklenburg.

Ebert Maier

"Typischer Zombieaholic. Allgemeiner Twitter-Fanatiker. Food-Fanatiker. Gamer. Entschuldigungsloser Analyst."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.