Schalke feuert Trainer Kramer nach schwerer Niederlagenserie

GELSENKIRCHEN, Deutschland (dpa) – Schalke hat am Mittwoch Trainer Frank Kramer nach viermonatiger Amtszeit nach einer Pechsträhne entlassen, die den Klub in die Bundesliga-Abstiegszone geführt hat.

Schalke schied am Dienstag mit einer 1:5-Niederlage gegen Hoffenheim in der zweiten Runde aus dem DFB-Pokal aus, die fünfte Niederlage des Vereins in Folge in allen Wettbewerben.

Schalke, der in dieser Saison in die höchste Spielklasse aufgestiegen ist, belegt in der 18 Mannschaften umfassenden Liga den 17. Platz. Der einzige Sieg in 10 Ligaspielen in dieser Saison war gegen den Tabellenletzten Bochum.

Vorstandsmitglied Peter Knäbel bezeichnete die Niederlage bei Hoffenheim und das 0:4 gegen Bayer Leverkusen als besonders „des FC Schalke 04 nicht würdig“ und deutete weitere Veränderungen an.

„Unsere Analyse geht also auch über den Cheftrainer als Person hinaus“, sagte Knäbel. „Wir werden uns in allen Bereichen deutlich verbessern müssen, um unser großes Ziel, auf den Beinen zu bleiben, erreichen zu können.“

Es gab keine unmittelbare Nachricht über einen Nachfolger, und Schalke sagte, dass Co-Trainer am Mittwoch das Training abwickelten. Schalkes nächstes Spiel ist am Sonntag bei Hertha Berlin in der Bundesliga. Mit Herthas eigener Serie von fünf Spielen ohne Ligasieg ist dies eine Gelegenheit für Schalke, einige wertvolle Punkte zu sammeln.

Schalke ist traditionell einer der führenden Fußballvereine Deutschlands, geriet jedoch 2020 in finanzielle Schwierigkeiten, die auf die Coronavirus-Pandemie und jahrelange hohe Ausgaben ohne ausreichende Einnahmen aus der Champions League zurückzuführen sind, um die Kosten zu decken. Am Ende der Saison 2020/21 folgte der Abstieg. Schalke trennte sich im Februar nach dem russischen Einmarsch in der Ukraine von seinem Hauptsponsor, dem russischen Gaskonzern Gazprom.

Kramer wurde im Juni als Trainer verpflichtet, nachdem Schalke unter Interimstrainer Mike Büskens in die Bundesliga aufgestiegen war. Fünf der 18 Vereine der Bundesliga haben in dieser Saison nach Entlassungen in Leipzig, Leverkusen, Stuttgart und Bochum den Trainer gewechselt.

___

Berichterstattung über die AP-Weltmeisterschaft: https://apnews.com/hub/world-cup

Rüdiger Ebner

„Internet-Fanatiker. Böser Organisator. Fernseh-Fanatiker. Entdecker. Hipster-freundlicher Social-Media-Junkie. Zertifizierter Food-Experte.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert